Mobile Datenerfassung - Hardware

Erleichtern Sie sich Ihr Leben. Mit dem neuen Modul MDE-Inventur wird auch für Sie die Inventur zum Kinderspiel. Erfassen Sie die Stückzahl direkt im Regal an der Ware. Die Zählung ist auch während des normalen Geschäftsprozesses möglich. Das spart Ihre Zeit. Sie können kassieren, Ware zählen oder einen Wareneingang verbuchen, alles mit einem Gerät und ohne Zeitverlust. Dabei sind Sie an keinen festen Standort gebunden und können sich frei bewegen. Die Inventur ist nur das Erste von zahlreichen Einsatzgebieten. Schon jetzt sind weitere Module in Entwicklung. Die Erfassung von Bestellungen und Wareneingängen sind nur 2 Beispiele, die Ihnen das Leben einfacher machen. Der Metrologic Optimus ist genau die richtige Hardware für diesen Zweck.

  • Das Gerät liegt sehr gut in der Hand. Durch die angenehme Größe kann es auch mit einer Hand bedient werden.
  • Nahezu alle Barcodes werden problemlos gelesen. Das macht das Gerät Zukunftssicher.
  • Mit der Tastatur können Zahlen und Buchstaben über die 21 gummierten Tasten eingegeben werden.
  • Das kontrastreiche Display stellt max. 8 Zeilen mit je 20 Zeichen dar. Die Hintergrundbeleuchtung sorgt für gute Lesbarkeit des Displays in jeder Umgebung.
  • Die Tastatur und das Display sind Spritzwasser geschützt. Selbst wenn das Gerät z.B. mal auf einer Messe ein paar Tropfen abkriegt, ist das kein Problem.
  • Die hochwertige Laser-Scaneinheit liest auch kleine Barcodes sicher und zuverlässig. Es sind keine beweglichen Teile verbaut.
  • Durch den Einsatz eines leistungsstarken Li-ion Akku sind bis zu 100 Stunden Betriebszeit möglich. Der Akku wird automatisch geladen, wenn das Gerät in der Basisstation steht.
  • Das solide Gehäuse und die gute Verarbeitung lassen das Gerät einen Sturz aus 1,20m problemlos überstehen.
  • Das Gerät steht besonders fest in der Basisstation und ist trotzdem einfach einzulegen und herauszunehmen. Die Basis dient zur Datenübertragung und zum Laden des Gerätes.
  • Die Datenübertragung in der Dockingstation funktioniert per Infrarot − dadurch ist kein Wackelkontakt mehr beim einlegen möglich.